Im Mai hat uns die finale Zusage für einen Forschungs- und Entwicklungszuschlag im Rahmen des ProFIT-Programms der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) erreicht. Das gesamte BLUQUIST-Team freut sich somit über eine Fördersumme von rund 1,2 Millionen Euro für die nächsten 1,5 Jahre.

Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Sie werden über das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE) und der ILB Brandenburg zur Verfügung gestellt. Diese Förderungen werden für Unternehmen und Projekte gewährt, die als kritisch und zukunftsweisend für den Wirtschaftsstandort Deutschland erachtet werden. Sie sollen so zum Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der Region, Deutschlands und der EU beitragen. Weitergehende Informationen zum Programm gibt es hier: https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/profit/

Das ist ein substantieller Meilenstein für BLUQUIST, denn dieses Budget ermöglicht uns den Aufbau eines Forschungs- und Entwicklungs-Teams, bestehend aus Psychologen, Psychometrikern, Organisationsexperten, Data Science-Experten und Entwicklern. Dadurch erweitern wir unsere Kapazitäten, um weiter an Modellvalidierungen und essentiellen Methoden wie einem KI-gestützten Empfehlungs-Algorithmus für unsere Kunden zu arbeiten.

Ein interdisziplinäres Team aus Experten hat bereits mit den grundlegenden Arbeitspaketen gestartet und beginnt nun mit Anforderungsanalysen bei unseren Usern und Kunden – denn diese stehen bei unseren Entwicklungen immer im Mittelpunkt.

Bei Interesse an einem gemeinsamen Forschungsprojekt oder datengetriebenen Pilotprojekt wende dich gern an uns: hello@bluquist.com

Weitere Beiträge